Projekte der Mögglinger Stiftung

Heimatkundliche Sammlung "Pfarrscheuer"​

Erste Mitglieder des "Pfarrscheuer"-Umbauteams
Erste Mitglieder des "Pfarrscheuer"-Umbauteams

Die Mögglinger Stiftung hatte es sich u.a. zum Ziel gesetzt, die Einrichtung einer heimatkundlichen Sammlung in der Pfarrscheuer zu ermöglichen. Dies ist ihr mit einer spürbaren Förderung der baulichen Maßnahmen in der Pfarrscheuer auch gelungen. Ein ehrenamtliches "Pfarrscheuerteam" hat in der Zwischenzeit auch die vielen Ausstellungsstücke und Exponate geordnet und beschriftet. Dadurch wurde das erste große Stiftungsprojekt auf den Weg gebracht.


Defibrilation Ersthelfer (2003)

Defibrilator am Rathaus
Defibrilator am Rathaus

Die Gemeinde Mögglingen unterstützt mit der Installation eines Defibrilators die Aktion "Kampf dem Herztod". Die Mögglinger Stiftung unsterstütze dies ebenfalls und hat für zehn Ersthelfer die Ausbildungskosten übernommen.


Anekdotenbüchlein "Aufg'schnappt's" (2003)

Büchlein "Aufg´schappt´s"
Büchlein "Aufg´schappt´s"

Kleine Geschichten die das Leben schreibt, sind die schönsten - auch im Bürgermeisterdasein. Es "menschelt" auch in den Amtsstuben, denn Bürgermeister "send au bloß Leut", die hoffentlich auch künftig im Ländle noch viel Heiteres im Amt zu notieren haben. Das Büchlein "Aufg´schnappt´s" ist voll von solchen Annekdoten, zusammengetragen von Ottmar Schweizer. Die Illustration kam von Maler Markus Mantel.


Eine Orgel für die Aussegnungshalle​ (2003)

Orgel in der Aussegnungshalle
Orgel in der Aussegnungshalle

Beim Neubau der Aussegnungshalle auf dem Friedhof wurde auf der Empore ein Platz für Chor/Musik und einer Orgel vorgesehen. Dadurch können Trauerfeiern in der Aussegnungshalle auch musikalisch eindrucksvoll mitgestaltet werden.
Für die Beschaffung einer Orgel gingen bei der Mögglinger Stiftung Spenden in einer Gesamthöhe von knapp 8.000 Euro ein.
Dank dieser vielen Spenden konnte die Mögglinger Stiftung ihr Ziel, die Gemeinde beim Neubau der Aussegnungshalle zu unterstützen, umsetzten und eine Orgel beschaffen.
Bei der Orgel handelt es sich um eine Johannus Sweeling 10, ein Meisterstück der elektronischen Orgelbaukunst. Sie ist zweimanualig mit dreißigtönigem Pedal, hat 38 Register mit wählbarer Intonation, nämlich Barock und romantisch und ist mit 5100-Watt-Verstärkern ausgestattet.


Kindermusical "Ritter Rost" (2004)

Kinderchor des Liederkranzes
Kinderchor des Liederkranzes

Der Kinderchor des Liederkranzes Mögglingen "Kids Voices" hat erfolgreich das Musical "Ritter Rost" in der Mackilohalle aufgeführt. Viel Probenarbeit und allerhand Vorbereitungen zur Aufführung waren hierfür notwendig. Aus diesem Grund hat sich der Stiftungsrat der Mögglinger Stiftung entschlossen, das Projekt finanziell zu unterstützen. Vor allem, weil es sehr gut geeignet ist, Kinder musikalisch an solche Themen heranzuführen.
Bürgermeister Schweizer übergab deshalb als Vorsitzender der Stiftung im Rahmen der Halloween-Singstunde der "Kids Voices" im "Alten Schulhaus" an Inge Zich als Vertreterin des Liederkranzes einen Scheck über 250 Euro, verbunden mit der Bitte, auch in der Zukunft solche Projekte anzugehen. Er bedankte sich auch ausdrücklich bei Susanne Thier, welche den Kinderchor leitet und die Gesamtleitung für das Musical "Ritter Rost" inne hatte.


Kinder in Bewegung... (2005-2006)

Bewegungsprojekt
Logo des Bewegungsprojekt

...war ein Bewegungsprojekt in Mögglingen - unterstützt durch die Mögglinger Stiftung. Das Projekt hatte zum Ziel, Kinder und Jugendliche zum Sport zu bringen, aber auch bereits Aktive beim Sport zu halten. Den Anstoß für dieses Projekt liefern Tendenzen in unserer heutigen Gesellschaft, in der Bewegung im Leben der Kinder immer mehr an Bedeutung verliert. Bewegungsmangel ist die Hauptursache dafür, dass heute mehr Kinder als früher unter Haltungsschäden und Übergewicht leiden sowie motorisch auffällig sind. Viele örtliche Vereine, die Schule, die Kindergärten und die Jugendfeuerwehr beteiligten sich an diesem Projekt, welches von Oktober 2005 bis zu den Sommerferien 2006 lief. Wissenschaftlich begleitet wurde das Projekt durch Studenten der PH Schwäbisch Gmünd.


Freilichttheater (2006)

Freilicht-Theatergruppe © Jürgen Bahnmayer
Freilicht-Theatergruppe © Jürgen Bahnmayer

Die Mögglinger Stiftung hat wesentlich zur Aufführung des Freilichttheaters  'Wenn das Mühlrad stille steht" beigetragen, indem sie Lisa Elser mit dem Schreiben dieses Theaterstücks und Hannes Dunkl als Regisseur beauftragt hat.


"Mögglinger Häfele" (2006)

"Mögglinger Häfele"
"Mögglinger Häfele"

Dieser "Alemannische Knickwandtopf" ist eine handgefertigte Nachbildung des im Juli 1994 bei Bauarbeiten in der Saleuxer Straße gefundenen Originals. Seit dem Fund wissen wir, dass die Alemannen unsere Vorfahren gewesen sein müssen. Die archäologische Denkmalpflege des Landesdenkmalamtes stellt dazu fest:
Aus wissenschaftlicher Sicht ist das kleine doppelkonische Gefäß mit Rollrädchenverzierungen ein sehr wichtiger Fund, da es sich bislang um den einzigen archäologischen Nachweis für eine alemannische Fundstelle für Mögglingen handelt. Insofern ist es nicht nur aus Sicht der frühen Ortsgeschichte, sondern allgemein für die Frühgeschichte und alemannische Besiedlung der Ostalbregion von Bedeutung. Das "Mögglinger Häfele" ist im Rathaus für 15 Euro erhältlich.


Musicalprojekt "Zeuberland" (2006)

Musical "Zauberland" © Bernhard Haag
Musical "Zauberland" © Bernhard Haag

Auch der Mögglinger Musikverein wagte sich an ein Musicalprojekt. Im Zusammenwirkung mit weiteren Mögglinger Musikbegeisterten wurde "Zauberland" auf die Beine gestellt und mit großem Erfolg in der Mackilohalle aufgeführt, was die Mögglinger Stiftung mit großer Anerkennung finanziell unterstütze.


Ein Kunstdruck aus Mögglingen (2007)

Kunstdruck "Kunst im Öffentlichen Raum"
Kunstdruck "Kunst im Öffentlichen Raum"

Die Mögglinger Stiftung hat erstmals einen Kunstdruck herausgegeben, welcher "Kunst im öffentlichen Raum" aus Mögglingen zeigt.Mögglingen birgt viele Kunstschätze, die eindrucksvoll auf dem Plakat in Posterformat zusammengestellt wurden. Ein solcher Kunstdruck ist wahrlich etwas ganz Besonderes und eignet sich selbstverständlich auch als Geschenk oder Mitbringsel sowohl für Ortsansässige als auch für Auswärtige. Der Kunstdruck ist für 7 Euro im Rathaus erhältlich.


Ein Fenster für das "Micheleshaus" (2009)

Micheleshaus
Micheleshaus
Scheckübergabe für die Micheleshaus-Fenster
Scheckübergabe für die Micheleshaus-Fenster

Zur Sanierung des "Micheleshaus" - ein Gebäude, das gemeinsam mit der "Pfarrscheuer" die Mögglinger "Museeumsinsel" bildet - hat auch die Mögglinger Stiftung ihren Beitrag geleistet. Unter dem Motto "Ein Fenster für das Micheleshaus" wurden Spenden gesammelt und der Gemeinde zur Sanierung mehrer Fenster übergeben.


1. Mögglinger Stiftungsküche (2011)

Eröffnung Stiftungsküche
Warteschlange bei der "Stiftungsküche"
Stiftungsrat bei der Essensausgabe
Stiftungsrat bei der Essensausgabe

Mit einer ganz besonderen Aktion startete die Mögglinger Stiftung in das Jahr 2011. In der Bahnhofstraße wurde die Stiftungsküche aufgebaut und es konnten täglich (03.-08. Jan) von 11 bis 14 Uhr die unterschiedlichsten Gerichte vor Ort gegessen oder mit nach Hause genommen werden. Das Angebot reichte von Fladenkuchen aus dem Holzbackofen über ein Indisches Reisgericht bis hin zu "Grombieraspatza". Die Stiftungsküche kam bei der Mögglinger Bevölkerung sehr gut an, so dass es sogar lange Warteschlangen und „Essensknappheit“ gab. In der Stiftungsküche gingen bis zu 250 Essen täglich über den Tresen. Die Stiftung war eine Woche lang in aller Munde – das war das Ziel des Stiftungsrats.


Barfußpfad (2011)

Barfusspfad beim KiGa St. Josef
Barfußpfad beim KiGa St. Josef

Zum Barfußlaufen auf unterschielichen Materialien wie Moos, Tannenzapfen und Kies haben die Mädchen und Jungs des Kindergarten St. Josef jede Menge Möglichkeiten, denn die Mögglinger Stiftung hat den von Umweltberater Stefan Weiland geplanten und von den Eltern gebauten Barfusspfad finanziell unterstützt.


"Mögglinger Nase"

"Mögglinger Nase"
"Mögglinger Nase"

In Mögglingen gibt es und gab es schon immer berühmte Nasen. Eine ganz besondere Nase aus Mögglingen wird mit Unterstützung der Mögglinger Stiftung im Limesmuseum in Aalen gezeigt. Sie wurde aus Bronze gegossen und gehörte wohl zu einer antiken römischen Kaiserstatue, die damals am Limes aufgestellt war. Vor mehr als zehn Jahren wurde sie hier in Mögglingen gefunden und war mit ein Grund für die Konzeption einer Ausstellung in Aalen - Gesichter der Macht -, bei der den Mächtigen der Antike einmal genau ins Gesicht geschaut werden soll. Dabei zeigen sich überraschend viele Parallelen zu der Art und Weise wie sich die Mächtigen aus Politik und Gesellschaft in der heutigen Zeit präsentieren.


Stiftungswein (2012)

"Mögglinger Stiftungswein"
"Mögglinger Stiftungswein"

Als besondere Geschenkidee gibt es seit 2011 den "Mögglinger Stiftungswein".Den Wein aus der Remstalkellerei kann man in zwei Ausführungen im Rathaus kaufen:2008er Cuvée (0,7 l Flasche) für 5,00 Euro2009er Spätburgunder (1,5 l Magnum-Flasche) für 14,00 Euro


Holzfiguren gestalten Bahnhofsumfeld (2012)

Holzfigur "Brackman"
Holzfigur "Brackman"
Holzfigur "Handyman"
Holzfigur "Handyman"

Die beiden vom Künstler Stefan Vollrath geschaffenen und von der Mögglinger Stiftung aufgestellten Holzfiguren am Bahnhof erfreuen sich in der Bevölkerung großer Aufmerksamkeit und Beliebtheit. Im Rahmen eines kleinen Wettbewerbs haben die Figuren auch Namen bekommen. In Anlehnung an das Mögglinger Wappentier den Bracken, hat sich der Stiftungsrat beim wartenden Mann für den Namen "Brackman" entschieden. Der kesse Jugendliche beim Fahrkartenautomaten soll künftig auf  den Namen "Handyman(n)" hören.


2. "Mögglinger Stiftungsküche" (2013)

Volles Haus bei der "Stiftungsküche"
Volles Haus bei der "Stiftungsküche"
Ausgabe der Stiftungsküche
Gemeinderäte bei der Essensausgabe

Vom 2. bis 5. Januar 2013 hat die Mögglinger Stiftung wieder zur "Stiftungsküche" eingeladen. Diesmal standen Linsen mit Spätzle und Saiten, Schälripple mit Kraut, Indisches Reisgericht sowie Fladenkuchen aus dem Holzbackofen auf der Speisekarte. Der Zuspruch der Bevölkerung war wieder enorm, so dass die Zahl der täglichen Mahlzeiten sogar noch gesteigert werden konnte.


Kleinkunst mit Vincent Klink (2013)

Vincent Klink & Patrick Bebelaar
Vincent Klink & Patrick Bebelaar

Die Mögglinger Stiftung präsentierte am Sonntag, 24.02.2013 Kleinkunst vom Feinsten. Vincent Klink & Patrick Bebelaar waren mit ihrer musikalischen Lesung „Immer dem Bauch nach“ zu Gast im "Alten Schulhaus"


Oper "Dafne" (2013)

Der Kirchenchor unter der Leitung von Jörg Hudelmaier führte in der Katholischen Kirche die Oper "Dafne" auf. Der Stiftungsrat war sich einig, dass es sich bei dieser Aufführung um ein bemerkenswertes Projekt sowohl in seiner Entstehung, als auch Umsetzung gehandelt hat. Mit einer finanziellen Unterstüzung drückte die Mögglinger Stiftung ihren Respekt gegenüber allen Beteiligten dafür aus, dass sie sich an dieses Projekt herangewagt haben.Die Aufführung kann übrigens auf YouTube nochmals angeschauft werden: YouTube-Dafne-Mögglingen


Infotafeln für Historische Gebäude (2014)

Infotafel am Hist. Gebäude "Pädagogium"
Infotafel am Hist. Gebäude "Pädagogium"

Als wesentliches Projekt finanzierte die Mögglinger Stiftung im Jahr 2014 die Beschreibung und Beschilderung historischer Gebäude und Plätze. Entsprechende Hinweistafeln wurden u.a. am Pädagogium, Bahnhof, Walldürner Bildstock, Lourdeskapelle, Rathaus, Altes Schulhaus, Zollhaus und Alte Post angebracht werden.


3. Stiftungsküche (2015)

Stiftungsküche © Laible (Gmünder Tagespost)
Stiftungsküche © Laible (Gmünder Tagespost)

Auch die dritte Auflage der "Mögglinger Stiftungsküche" vom 02.-05. Januar fand wieder regen Zuspruch - erstmals mit Bürgermeister Adrian Schlenker als neuem Stiftungsratvorsitzenden. Der Stiftungsrat der Mögglinger Stiftung, der AGV 49/50 und der Gemeinderat bereiteten Saure Kutteln, Saure Rädle und Schäufele mit Sauerkraut zu und die Gäste kamen von Nah und Fern.


 

Bitte Sprache wählen:

Deutsch

Kontakt

Bürgermeister
Adrian Schlenker
Telefon +49 7174 89900-11
sicheres Postfach (E-Mail)

Spenden

Kreissparkasse Ostalb
BIC   OASPDE6AXXX
IBAN DE73 61450050 0800299499

Raiffeisenbank Rosenstein
BIC    GENODES1HEU
IBAN  DE65 61361722 0087701006

Infos

Links