Wo erledige ich was

Hier erhalten Sie eine Übersicht der staatlichen bzw. kommunalen Verwaltungsdienstleistungen.
Zu jeder Dienstleistungen sind die notwendigen Schritte, Ansprechpartner, Unterlagen, benötigte Formulare und vieles mehr aufgeführt.

Leistungen

Wohnungssicherung - Sozialhilfe beantragen

Droht Ihnen der Verlust Ihrer Wohnung oder sind Sie bereits obdachlos geworden, können Sie Sozialhilfe beantragen. Ihren Wohnraum können Sie aus verschiedenen Gründen verlieren (z.B. Räumungsklage, fristlose Kündigung durch die Vermieterin oder den Vermieter, Wonungsbrand oder Wasserschaden).

Zuständige Stelle

Gemeinde Mögglingen

Persönlicher Kontakt

Herr Bürgermeister Adrian Schlenker
Bürgermeister
Telefon +49 7174 89900-11
Fax +49 7174 89900-20
Raum 4
Herr Hauptamtsleiter Claus Knödler

Hauptamtsleiter

Telefon +49 7174 89900-14
Fax +49 7174 89900-20
Raum 8
Aufgaben

Hauptamt, Personal, Innere Organisation, Rechtsamt, Satzungen und Ortsrecht, Geschäftsstelle des Gemeinderats, EDV/IT-Sicherheit, Internetauftritt, Geografisches Info-System (GIS), Kinderbetreuung, Schulwesen, Jugend, Senioren, Wahlen, Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Ortspolizeibehörde, Feuerwehr, Zivil- u. Katastrophenschutz, Natur- u. Umweltschutz.

Frau Katja Eiberger
Telefon +49 7174 89900-11
Fax +49 7174 89900-20
Raum 5
Aufgaben

Sekretariat des Bürgermeisters, Bauverwaltung, Vermessung, Redaktion des Mitteilungsblattes, Grundstücksverkehr (Kauf- u. Pachtverträge), Kaufpreissammlung, Ratschreiberwesen, Grundbucheinsichtsstelle, Wohnbauförderung.

Frau Heidi Staiber

Einwohnermeldeamt

Telefon +49 7174 89900-15
Fax +49 7174 89900-21
Raum 1
Aufgaben

Einwohnermeldeamt, Gemeindekasse, Fundamt, Homepagepflege, Fischerei-,Jagd-,Waffenscheine, Führerscheine, pol. Führungszeugnisse, Wählerverzeichnis und Briefwahlunterlagen, Statistiken und Erhebungen.

Frau Selina Sauter
Telefon +49 7174 89900-16
Fax +49 7174 89900-21
Raum 2
Aufgaben

Passamt, Gewerbeamt, Gaststätten und Glücksspiel, Ausländerangelegenheiten, Staatsangehörigkeit, Sozialwesen (Sozialhilfe, Wohngeld, Elterngeld, Unterhaltssicherung...), Volkshochschule, Ferienprogramm, Musikschule, Poststelle.

Herr Fabian Satler
Telefon +49 7174 89900-12
Fax +49 7174 89900-21
Raum 3
Aufgaben

Sport-Freizeit-Kultur (Gebäudeverwaltung/-belegung), Ortspolizeibehörde, Ordnungsdienste, Straßen und Verkehr, Bauhofverwaltung, Einführung NKHR.

Frau Anna Kientzl
Telefon +49 7174 89900-13
Fax +49 7174 89900-20
Raum 6
Aufgaben

Personenstandswesen, Friedhofsamt, Versicherungen, Steuern und Abgaben (u.a. Wasserzins), Städtepartnerschaften, Miet-u. Wohngebäude, Energiewirtschaft, Obdachlosen- u. Asylbewerberunterbringung, Gesundheitswesen, Heimatkundl. Sammlungen, Wahlorganisation.

Frau Sandra Seyfang
Telefon +49 7174 89900-17
Fax +49 7174 89900-20
Raum 7
Aufgaben

Rentenangelegenheiten, Öffentlichkeitsarbeit, Pressestelle, Internetauftritt, Vereinswesen, Veranstaltungskalender, VersammlungsstättenVO, Gemeindearchiv.

Leistungsdetails

Voraussetzungen

  • Sie sind von Obdachlosigkeit bedroht oder
  • Sie haben Ihre Wohnung bereits verloren oder
  • Ihre eigenen finanziellen Mittel reichen zur Zahlung einer Kaution, einer Sicherheitsleistung oder der Maklerprovision nicht aus und die Möglichkeiten der Selbsthilfe sind ausgeschöpft. 
  • Welche zusätzlichen Voraussetzungen Sie möglicherweise erfüllen müssen, kann von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich sein. Erkundigen Sie sich direkt bei der für Sie zuständigen Stelle.

 

 

Verfahrensablauf

Wenden Sie sich schnellst möglich persönlich an die zuständige Stelle.

Je nach Einzelfall können die Mietschulden übernommen werden oder die Mitarbeitenden des Sozialamts verhandeln mit der Vermieterin oder dem Vermieter, um Ihnen die Wohnung zu erhalten.

Bei akuter Obdachlosigkeit können Sie zunächst einen Platz in einer Notunterkunft erhalten. Danach versuchen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sozialamts, Ihnen in Ihrer Notlage zu helfen.

Im Einzelfall und unter bestimmten Voraussetzungen können Sie Geld erhalten, um diese Kosten  zu finanzieren. Diese finanziellen Hilfen sind üblicherweise ein Darlehen.

Fristen

Wenden Sie sich schnellst möglich an die zuständige Stelle, damit Sie so rasch wie möglich Hilfe erhalten.

Erforderliche Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
    • bei ausländischen Staatsangehörigen: Nachweis des legalen Aufenthalts in Deutschland
  • Einkommensunterlagen wie z.B. Lohn- oder Gehaltsabrechnungen, Bescheide über Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Rente, Sozialhilfe
  • Unterlagen zu vorhandenen Schuld- und Unterhaltsverpflichtungen
  • bei akuter Obdachlosigkeit: zusätzlich geeignete Unterlagen, die die akute Obdachlosigkeit zeigen wie z.B. Gerichtsbeschluss, Entlassungsschein, Nachweis über Unterkunftsverlust
  • wenn der Verlust der Wohnung droht: zusätzlich
    • Unterlagen, die den drohenden Wohnungsverlust verdeutlichen wie z.B. Kündigung, Räumungsklage, Räumungstermin
    • Mietvertrag
    • Zahlungsnachweise bezüglich der laufenden Miete wie z.B. Kontoauszug
  • wenn Sie eine Wohnung benötigen: zusätzlich Unterlagen, die die Notwendigkeit des Wohnungswechsels zeigen wie z.B. Kündigung, Atteste, Mietvertrag der bisherigen Wohnung

Hinweis: Im Einzelfall kann die zuständige Stelle von Ihnen weitere Informationen und Nachweise verlangen.

Kosten

keine

Sonstiges

Wenn Sie an einer Sozialwohnung interessiert sind, benötigen Sie einen Wohnberechtigungsschein.

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Sozialministerium hat dessen ausführliche Fassung am 03.01.2018 freigegeben.

 

Bitte Sprache wählen:

Deutsch