4. Michaelisfest - Sonntag, 22. September

Bald ist es wieder soweit, wir feiern unser 4. traditionelles Michaelisfest. Dieses findet in diesem Jahr am Sonntag, 22. September von 11 bis 17 Uhr im rund um die Mögglinger Museumsinsel statt.

Das Micheleshaus hat eine sehr lange und bewegte Geschichte. Von ca. 1500 bis 2006 war es durchgehend bewohnt von Pfarrern, Schultheißen, Handwerkern und Bauern. Das sorgsam restaurierte Gebäude, das außen und innen wieder in den ursprünglichen Zustand zurückgebaut wurde, lädt die Besucher ein, in längst vergangene Zeiten einzutauchen. Es gibt vom Keller bis unters Dach viel Neues zu entdecken. Auch in der Pfarrscheuer sind in den Bereichen Handwerk und Schule früher neue Ausstellungsstücke dazu gekommen. Für Kinder werden unterhaltsame Spiele angeboten.
 
Auf der Speisekarte stehen wieder unsere Fladen aus dem jahrhundertealten Holzbackofen sowie Maultaschen mit Kartoffelsalat. Frisch gezapftes Bier, Remstäler Weine und alkoholfreie Getränke runden das Angebot ab.
 
Gäste aus nah und fern sind bereits heute herzlich zu diesem Fest, das alle zwei Jahre stattfindet, eingeladen.

Grußwort des Bürgermeisters

Liebe Mögglingerinnen und Mögglinger, liebe Gäste,
in unermüdlicher Kleinarbeit ist das Pfarrscheuerteam seit etlichen Jahren damit beschäftigt, die heimatkundliche Sammlung in der Pfarrscheuer zu bestücken und parallel dazu das gegenüberliegende Micheleshaus zu restaurieren und in seinen „ursprünglichen“ Zustand zu versetzen. Dabei handelt es sich genauer gesagt um seinen Zustand vor ca. 100-150 Jahren, denn das Micheleshaus ist bereits viel älter und hat eine wechselvolle Vergangenheit hinter sich. Es war Pfarrhaus der Mögglinger Pfarrer. Später, als für die Pfarrer ein neues Pfarrhaus errichtet worden war, residierten im Micheleshaus mehrere Mögglinger Bürgermeister. Seinen Namen hat das Micheleshaus von einem seiner letzten Bewohner mit Namen Michael Schweizer. Von diesem leitete sich der Hausname der Familie ‘s Micheles ab. Inzwischen ist dieses Haus wieder in einem tadellosen Zustand und vermittelt ein schönes Gefühl seiner großen Tradition und Geschichte. Regelmäßig wird dort der Holzofen angeheizt, um Fladen zu backen und zu verkaufen und das Pfarrscheuerteam ist begeistert dabei, interessierten Besuchern eine Führung zu geben. Seit das Micheleshaus in der heutigen Form seine Pforten geöffnet hat, sind weit über 10.000 Besucher zu verzeichnen und insbesondere seit dem Bericht über Mögglingen im SWR im Jahr 2016 hat das Interesse am Micheleshaus stark zugenommen. Bereits vor mehreren Jahren wurde daher überlegt, wie man um das Micheleshaus herum ein Fest veranstalten könnte und kam dabei auf den Namenspatron, den Erzengel Michael. Dessen Namenstag ist am 29. September und so wurde in zeitlicher Nähe dazu am 22. September 2013 das erste Michaelisfest gefeiert; gleichzeitig wurde festgelegt, dass dieses Fest alle zwei Jahre stattfinden soll und demzufolge ist es dieses Jahr wieder soweit: Das vierte Michaelisfest findet statt. Inzwischen wurde auch ein neuer Flyer für das Micheleshaus aufgelegt, der die neuesten Entwicklungen mit darstellt. Ich bin mir sicher, dass Sie einen Besuch beim Michaelisfest sehr genießen werden, denn es ist für jung und alt etwas geboten. Daher lade ich Sie herzlich ein, dabei zu sein und das Michaelisfest zu besuchen. Sowohl für den Geist als auch für den Körper ist bestens gesorgt. Ich würde mich sehr freuen, Sie dort zu sehen.
 

 

Bitte Sprache wählen:

Deutsch