Aktuelle Mitteilungen

Hier finden Sie die aktuellen Mitteilungen der letzten Wochen aus Mögglingen

Stelle im Mögglinger Rathaus ausgeschrieben (04. August 2022)

Die Gemeinde Mögglingen (4.300 Einwohner) sucht zum 01. Januar 2023 eine Verwaltungsfachangestellte (m/w/d). Die gesamte Stellenausschreibung finden Sie hier.

Öffentlichkeitsbeteiligung: Aufhebung des Bebauungsplanes und der Satzung über bauordnungsrechtliche Vorschriften "Postplatz" in Mögglingen (08. August 2022)

Bodenrichtwerte für den Stichtag 01.01.2022 (08. August 2022)

Der gemeinsame Gutachterausschuss Schwäbisch Gmünd für die Ermittlung von Grundstückswerten in Bartholomä, Böbingen, Durlangen, Eschach, Göggingen, Heubach, Heuchlingen, Iggingen, Leinzell, Lorch, Mögglingen, Mutlangen, Obergröningen, Ruppertsofen, Schechingen, Schwäbisch Gmünd, Spraitbach, Täferrot und Waldstetten hat gemäß § 193 Abs. 5 in Verbindung mit § 196 des Baugesetzbuches (BauGB) –in der jeweils gültigen Fassung- und in Verbindung mit § 12 Abs. 1 der Verordnung der Landesregierung über die Gutachterausschüsse, Kaufpreissammlungen und Bodenrichtwerte nach dem Baugesetzbuch (Gutachterausschussverordnung - in der jeweils gültigen Fassung) zum 01.01.2022 durchschnittliche Lagewerte für Grundstücke als Richtwerte ermittelt.
Gemäß § 196 Abs. 3 des Baugesetzbuches und § 12 Abs. 3 der Gutachterausschussverordnung müssen diese Bodenrichtwerte bekanntgemacht werden.

Die Bodenrichtwerte sind hierzu im Internet unter www.grundsteuer-bw.de

oder über www.gutachterausschuesse-bw.de/borisbw abrufbar.

Mietspiegel

Neuer qualifizierter Mietspiegel (08. August 2022)

Die Kommunen Schwäbisch Gmünd, Lorch, Mutlangen und Waldstetten, sowie die Mitgliedskommunen des Gemeindeverwaltungsverbands Leintal - Frickenhofer Höhe (Eschach, Göggingen, Iggingen, Leinzell, Obergröningen und Schechingen) und die Verwaltungsgemeinschaft Rosenstein (Bartholomä, Böbingen/Rems, Heubach, Heuchlingen und Mögglingen) haben in enger Kooperation auf der Grundlage einer repräsentativen Umfrage einen gemeinsamen Mietspiegel erstellt. Er basiert auf 1.240 Datensätzen, die von Februar bis März 2022 bei zufällig ausgewählten mietspiegelrelevanten Haushalten schriftlich erhoben wurden. An der Erstellung des Mietspiegels hat ein begleitender Arbeitskreis aus lokalen Wohnungsmarktexperten mitgewirkt. Mit der Konzeption des Mietspiegels und der Auswertung der Daten war das EMA-Institut beauftragt

Im Rahmen der Förderung von Kooperationsprojekten mehrerer Gemeinden für die Erstellung eines qualifizierten Mietspiegels wurde die Erstellung des gemeinsamen qualifizierten Mietspiegels durch das Ministerium Landesentwicklung und Wohnen Baden-Württemberg finanziell gefördert. Der gemeinsame Mietspiegel in der vorliegenden Form wurde als qualifizierter Mietspiegel anerkannt. Er trat am 01. Juli 2022 mit einer Gültigkeit von 2 Jahren in Kraft.

Hier finden Sie das Gesamtdokument des Mitspiegels ab dem 01.07.2022

Hier finden Sie den Online-Mietspiegel