Coronavirus - Verfügungen, Verordnung, Vereinbarungen und Richtlinien

Aktuell erfahren wir weitreichende Lockerungen rund um den Corona-Viraus. Dennoch gilt nach wie vor, die Verbreitung des Virus zu stoppen bzw. bestmöglich einzudämmen, weshalb für bestimmte Bereich weiterhin Regelungen erforderlich sind.

Hier finden Sie den Erlass des Landes Baden-Württemberg "Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO)" ((307,7 KB)) (Stand 23.06.2020 - gültig ab 01.07.2020)

In der Zwischenzeit hat das Land weitere Verordnung für unterschiedliche Bereiche erlassen. So zum Beispiel für den Einzelhandel, für Schulen, Gaststätten, Beherbergungsbetriebe, die Ein- und Rückreise nach Deutschland, den Sport, für Veranstaltungen und viele weitere Bereiche. 

Eine Übersicht über die zahlreichen Verordnungen erhalten Sie auf der Internetseite des Landes Baden-Württemberg. Klicken Sie hier.


Informationen zu den von der Schließungen betroffen Geschäften finden Sie in der "Auslegungshilfe zu Ladenschließungen" auf der Homepage des Wirtschaftsministeriums.

Die gemeinsame Richtlinie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und des Ministeriums für Soziales und Integration zur Öffnung von Einrichtungen des Einzelhandels gemäß § 4 Absatz 3 der Corona-Verordnung finden Sie hier. ((33,9 KB))

Die Vereinbarung zwischen Bundesregierung und Bundesländern mit den "Leitlinien zum Kampf gegen die Corona-Epidemie" finden Sie hier.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat eine Richtlinie für die Unterstützung der von der Corona-Pandemie geschädigten Solobeschäftigten, Unternehmen und Angehörigen der Freien Berufe erlassen. Zur Richtlinien: "Soforthilfe Corona" ((263,9 KB))


Wir bitten um Beachtung.