Wichtige Informationen des Rathauses zum Coronavirus

Alle aktuellen Mitteilungen und wichtige Informationen für Mögglingen im Zusammenhang mit der "Corona-Pandemie" erhalten Sie in diesem Artikel. Dieser Artikel wird jeweils um die neuesten Meldungen ergänzt und aktualisiert. Ein regelmäßiger Blick in diesen Artikel lohnt sich!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
anlässlich der aktuellen und dynamischen Entwicklungen möchten wir Sie gerne informieren und bitten um Ihre Mithilfe:

Schließung des Rathauses für den Publikumsverkehr
Aus gegebenen Anlass ist das Rathaus bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Verwaltung ist telefonisch oder per E-Mail weiterhin für Sie erreichbar und zu den üblichen Sprechzeiten besetzt. Bitte besprechen Sie die Vorgehensweise Ihres Anliegens mit dem zuständigen Sachbearbeiter. In dringenden Fällen können persönliche Termine vereinbart werden. Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahme, um die Arbeitsfähigkeit der Verwaltung in dieser Ausnahmesituation sicherzustellen.

Ihr Kontakt zum Rathaus:
Zentrale 07174-89900-0 / E-Mail 
Übersicht Mitarbeiter (siehe hier) .

Schul- und Kindergartenschließung
Die aktuellen Entwicklungen hat die baden-württembergische Landesregierung nun dazu veranlasst, seit Dienstag, den 17. März den Unterricht und jegliche Veranstaltungen an Schulen sowie den Betrieb an Kindertagesstätten auszusetzen. Dies gilt bis einschließlich Sonntag, den 19. April 2020, also bis zum Ende der Osterferien.
 
Die Einrichtung einer Notfallbetreuung ab Dienstag, 17. März für Kinder bis einschließlich Klasse 6 wurde vorgenommen. Diese Notfallbetreuung kann ausschließlich von Erziehungsberechtigten, die in Bereichen der kritischen Infrastruktur arbeiten genutzt werden, um diese aufrecht erhalten zu können. Zur kritischen Infrastruktur zählen insbesondere
 
- die Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten),
 
- die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz),
 
- die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung)
 
- die Lebensmittelbranche.
 
Grundvoraussetzung ist dabei, dass beide Erziehungsberechtigte, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind.
 
Weitere Voraussetzungen:
 
- Weder Kinder noch Eltern weisen für eine Coronainfektion typische Krankheitssymptome auf
- Weder Eltern noch Kinder haben sich in den letzten Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten bzw. Kontakt mit einem Infizierten gehabt.
- Eine Betreuung innerhalb des Verwandten- oder Bekanntenkreis ist nicht möglich.
- Die Eltern sind in Mögglingen wohnhaft.
 
Sofern bei Ihnen die Erfordernis dieser Notbetreuung vorliegt, bitten wir dies mit Angaben zu Kind und Beruf mitzuteilen. Eine Voranmeldung und ein entsprechender Nachweis ist zwingend erforderlich.

Hier finden Sie das Anmeldeformular ((56,5 KB))

Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall die Gemeindeverwaltung (E-Mail).

Die Notfallbetreuung (Montag bis Freitag) umfasst den Zeitraum von 7.30 bis 13.30 Uhr (ohne Mittagessen).

Sämtliche öffentlichen Einrichtungen bleiben geschlossen
Des Weiteren hat sich die Gemeinde dazu entschlossen alle öffentlichen Einrichtungen für den gesamten Trainings- und Übungsbetrieb sowie für Versammlungen und kleinere Veranstaltungen ab sofort zu schließen. Dies betrifft das Alte Schulhaus, das JuCa, die Mackilohalle und das gesamte Sportgelände (Kunstrasensportplatz, Hardtplatz, Rasenplatz und Beachfeld), das Gartenschau-Cafe, die Limesschule sowie das Feuerwehrhaus (Einsätze ausgenommen).

Wie bereits mitgeteilt, werden alle öffentlichen Veranstaltungen abgesagt. Es wird auch empfohlen, private Versammlungen, Geburtstag und Zusammenkünfte abzusagen. Hierzu verweisen wir auf die Landesverordnung hin.

Sitzung des Technischen Ausschusses am Dienstag, 17.03. abgesagt
Der Gemeinderat hat sich einhellig dafür ausgesprochen, die Sitzung des Technischen Ausschusses am Dienstag, 17.03. abzusagen. Wie mit der geplanten Sitzung des Gemeinderats am Freitag, 27.03. verfahren wird, ist aktuell noch in Klärung.


Sitzung des Gemeinderats am Freitag, 27.03. ebenfalls abgesagt
Aufgrund von Empfehlungen von Seiten des Landes und des Kreises haben wir uns dazu entschlossen, auch die geplante Sitzung des Gemeinderats abzusagen.

Ob die geplanten Sitzungen im April durchgeführt werden können, ist bislang noch nicht abzusehen.

Die GOA informiert:
GOA bündelt Ihre Kräfte auf die Reinhaltung der Städte und Gemeinden – oberste Priorität hat die Sicherstellung der Sammeltouren.

Auf Grund der Ausbreitung des Coronavirus ist die GOA gezwungen folgende Maßnahmen umzusetzen:

Ab sofort:
Das Verwaltungsgebäude in Mögglingen wird für den Publikumsverkehr geschlossen, E-Mails und Anrufe werden wie gewohnt entgegengenommen. Die Altpapier-Vereinssammlungen im Ostalbkreis werden bis zum 31.05.2020 abgesagt.

 Ab 19.03.2020:
Alle dezentralen Wertstoffhöfe und die Wertstoffzentren Ellert und Reutehau bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Die mobilen und stationären Problemstoffsammlungen finden bis auf Weiteres nicht statt.


Die Abfuhrtermine für Restmüll, Bioabfälle, Gelbe Säcke und Altpapier bleiben vorerst bestehen. Die dezentralen Grüncontainer werden wie gewohnt geöffnet, die Straßensammlung Grünschnitt und die Abfuhr der Gartentonne werden unverändert durchgeführt.

Wer kann helfen? Wer benötigt Hilfe?
Sie befinden sich in häuslicher Isolation und dürfen Ihr Haus nicht verlassen; Sie sind aufgrund Ihres Alters oder Ihrer Vorerkrankungen Teil einer Risikogruppe? Sie haben keine Möglichkeit von Nachbarn, Verwandten oder Bekannten mitversorgt zu werden? Dann können Sie sich auf der Telefonnummer des Fahrdienstes des Fördervereins Miteinander Leben e.V. (0175/8505001) melden und die Ehrenamtlichen des Fördervereins tätigen wichtige Besorgungen für Sie.
 
Sie möchten Menschen helfen, die sich in häuslicher Isolation befinden oder Teil einer Risikogruppe sind? Dann melden Sie sich bitte ebenfalls auf der Telefonnummer des Fördervereins Miteinander Leben e.V. und bieten Sie Ihre Unterstützung an.
 
Allen, die in dieser schwierigen Situation freiwillig Ihre Mitmenschen unterstützen, gilt unser herzlicher Dank.

ABSAGEN - ABSAGEN - ABSAGEN
- Vereinsvorständebesprechung verschoben
- Veranstaltung "Mögglinger Hausnamen" verschoben
- Maibaumfest abgesagt

Wichtige Telefonnummern in Verbindung mit dem Corona-Virus
Bei Fragen zur ärztlichen Versorgung
Notärztliche Versorgung
Telefon: 116117
 
Bei allgemeinen Fragen und Verdachtsfällen
Gesundheitsamt - Dienststelle Aalen
Telefon: 07361 503-1120
 
Gesundheitsamt -Dienststelle Schwäbisch Gmünd
Telefon: 07171 32-4142

Landratsamt bietet telefonische Unterstützung für emotional belastete Corona-Erkrankte an
Das Coronavirus betrifft in erster Linie den Körper - aber wer laufend die Nachrichten verfolgt, wer dazu angehalten ist, soziale Kontakte zu minimieren oder in häusliche Isolation zu gehen, dem kann das auch auf das Gemüt schlagen. Umso wichtiger ist es, auf die seelische Gesundheit zu achten und innere Stärken zu mobilisieren, die uns helfen können, in der aktuellen Situation mit dem krankheitsbedingten Stress zurecht zu kommen. 
 
Der Geschäftsbereich Gesundheit des Landratsamts Ostalbkreis hat dazu eine Hotline eingerichtet, bei der sich Betroffene telefonisch Hilfe und Unterstützung holen können, wenn sie sich den emotionalen Belastungen nicht mehr gewachsen fühlen.
 
Die Hotline ist ab 30. März 2020 von Montag bis Freitag von 10:00 bis 14:00 Uhr unter der Telefonnummer 07361 503-1919 mit einer psychologischen bzw. ärztlichen Fachkraft besetzt.
 
Weitere Beratungsangebote des Landratsamtes:
Allgemeine Corona-Hotline
07361 503-1900 oder -1901, E-Mail
Montag bis Freitag: 8:00 bis 16:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 10:00 bis 14:00 Uhr

Hotline bei Fragen zur Entisolierung
07361 503-1128 oder -1129, E-Mail 
täglich

Beratungsangebot der Familien-/ Erziehungsberatungsstelle
E-Mail 

Fragen zu Verdienstausfallentschädigung bzw. Erstattung an den Arbeitgeber nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG)
E-Mail  

Verfügungen - Verordnungen - Leitlinien - Rechtliches

Alles zu diesen Themen finden Sie hier

Pflegeheim von der Schließung der öffentlichen Einrichtungen ebenfalls betroffen
Die Gemeinde hat sich wie bereits mitgeteilt, dazu entschlossen alle öffentlichen Einrichtungen zu schließen. Auch das Mögglinger Pflegewohnhaus im Pfarrgarten ist aktuell für den Besucherverkehr gesperrt, da die Bewohner naturgemäß zur Risikogruppe des Corona-Virus gehören und daher ganz besonderen Schutz benötigen.

Telefon-Hotline des Regierungspräsidiums und des Landratsamtes Ostalbkreis
Für alle Fragen zum Coronavirus hat das Regierungspräsidium Stuttgart eine Hotline für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger eingerichtet, die vom Landesgesundheitsamt im Regierungspräsidium fachlich unterstützt wird. Sie erreichen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich (auch am Wochenende) zwischen 9 und 18 Uhr telefonisch unter 0711 904-39555. Tagesaktuelle Informationen des Regierungspräsidiums sowie weitergehende Links zu Informationen in Leichter Sprache, Fremdsprachen und Gebärdensprache finden Sie hier.

Auch der Ostalbkreis hat eine Telefonhotline eingerichtet, die von 8:00 – 18:00 Uhr zur Verfügung steht. Telefon:  07361 503-1900 und -1901. Fragen können auch per E-Mail an gestellt werden. Zudem informiert das Landratsamt über deren Homepage über die aktuelle Situation.

Gemeinsamer Appell des Ostalbkreises
Landrat Pavel ruft gemeinsam mit den Oberbürgermeistern und Bürgermeistern des Ostalbkreises sowie den Dekanen und dem Vorstandsvorsitzendem der Kliniken Ostalb die Bürgerschaft dazu auf, ihre Sozialkontakte auf das nötigste zu reduzieren und rücksichtsvoll zu handeln.

Den gemeinsamen Appell finden Sie hier ((59,5 KB)).

Bitte nehmen Sie sich diesen zu Herzen und halten Sie sich an die ausgesprochenen Verhaltensregeln.

Landrat Pavel ruft erneut die Bevölkerung zur Einhaltung der Kontaktverbote auf. Die Pressemitteilung vom 27. März finden Sie hier ((48,6 KB)).

Die IHK informiert
Auch die IHK hat viele wichtige Informationen rund um die Themen "Unternehmenssicherung" und "Rechtliches" in Bezug auf die Corona-Krise für Gewerbetreibende zusammengestellt.

Hier gelangen Sie zur Homepage der IHK.

ACHTUNG: WICHTIGE ÄNDERUNGEN
Winfried Kretschmann verkündet verschärfte Maßnahmen in Baden-Württemberg:

- Vor-Ort-Verzehr in Gasthäusern (inkl. Außengastronomie) ist untersagt. Essen bestellen und mitnehmen bleibt jedoch möglich.
- Zusammenkünfte und Ansammlungen auf öffentlichen Plätzen sind verboten - Gruppenbildungen von mehr als 3 Personen untersagt. (Ausnahme: Familie) - Diese Begrenzung wurde zwischenzeitlich auf 2 Personen reduziert.
- Fahrten aus Risikogebieten nach und durch Baden-Württemberg untersagt (Fahrten zum und vom Arbeitsplatz, zum Wohnsitz und wichtiger Gütertransporte weiter erlaubt)

Die Pressekonferenz von Ministerpräsident Winfried Kretschmann finden Sie auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg unter www.baden-wuerttemberg.de

Mitteilung des Kultusministeriums - Zentrale Prüfungen werden verschoben
Der Beginn aller zentralen schulischen Abschlussprüfungen wird vom bislang vorgesehenen Termin nach den Osterferien auf die Zeit ab dem 18. Mai 2020 verlegt. Das hat Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann.

Die gesamte Mitteilung finden Sie hier ((132,5 KB)).

Land gewährt Soforthilfen für Soloselbstständige, Unternehmen und Angehörige der Freien Berufe
Das Land Baden-Württemberg gewährt auf Grundlage des Gesetzes zur Mittelstandsförderung Baden-Württemberg und nach Maßgabe der Landeshaushaltsordnung für Baden-Württemberg, der dazu erlassenen Allgemeinen Verwaltungsvorschriften sowie der einschlägigen Vorschriften des Verwaltungsverfahrensgesetzes Baden-Württemberg, jeweils in der gültigen Fassung finanzielle Soforthilfe für Soloselbstständige, Unternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die unmittelbar durch die Corona-Pandemie wirtschaftlich geschädigt sind.

Die gesamte Richtlinie finden sie hier.

Pflegefachkräfte für Ärztliches Notfallzentrum gesucht
Landrat Pavel und Vorstandsvorsitzender der Kliniken Ostalb bitten um Unterstützung
 
Wie bereits berichtet, bereiten der Ostalbkreis, die Kliniken Ostalb und die Kreisärzteschaften in Aalen ein Ärztliches Notfallzentrum und eine Fieberambulanz vor. Für den Fall, dass das Ärztliche Notfallzentrum in Betrieb genommen werden muss, werden noch examinierte Pflegefachkräfte zur Unterstützung gesucht. „Wenn Sie im Moment nicht in Ihrem Beruf arbeiten oder im Ruhestand sind und aushelfen können, so bitten wie Sie, uns - gegebenenfalls auf Honorarbasis - zu unterstützen.“
 
Interessierte können sich per E-Mail an das Landratsamt wenden. Bitte geben Sie hierbei Ihre Kontaktdaten an (Name, Vorname, Adresse, Beruf, Telefon, Alter).

Informationen zu den Planungen für ein ärztliches Notfallzentrum und eine Fieberambulanz in Schwäbisch Gmünd entnehmen Sie dieser Pressemitteilung ((48,2 KB)) des Landratsamtes

Landratsamt erlässt Allgemeinverfügung zur häuslichen Isolation
Das Landratsamt Ostalbkreis informiert darüber, dass am Freitag, 27. März 2020, eine Allgemeinverfügung des Landkreises zur häuslichen Isolation von Corona-Infizierten und Kontaktpersonen ersten Grades erlassen wurde. Die Allgemeinverfügung tritt am Samstag, 28. März 2020 in Kraft.

Hier finden Sie die gesamte Pressemitteilung zur Allgemeinverfügung. ((48,4 KB))

Die Allgemeinverfügung finden Sie in unserem Artikel "Coronavirus - Verfügungen, Verordnung, Vereinbarungen und Richtlinien"

Wir bitten um Beachtung und Einhaltung der ausgesprochenen Vorgehensweisen im Zusammenhang mit dieser Pandemie durch die Behörden. Vermeiden Sie unnötige soziale Kontakte und helfen Sie sich gegenseitig (vor allem älteren Mitbürgern) in dieser Zeit.

Flyer "Virusinfektionen - Hygiene schützt" ((140,3 KB))
 
Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert, sofern neue Erkenntnisse oder Details bekannt und festgelegt werden.
 
Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund!

Ihre Gemeindeverwaltung